tippfinder24.de

Koch- und Backrezepte, Pflanzentipps und vieles mehr...

selber machen Startseite

KOCHEN UND BACKEN
Kochrezepte
Backrezepte
Exot. Früchte
Milch-Kefir
Kochtipps
Kochschule
Monatstipps
Umrechnungen

LIFESTYLE
Gesund&schön
Lebensmittel
Kalorien & Co.
Diät-aber wie?
BMI Rechner

DIVERSES
Urlaub-Reisen
Pflanzenpflege
Geschenke
Pflegesymbole
Wasserhärte
Schimmelbildung
Haushaltstipps
Fremdwörter
Spiele
Feiertage
Bachstelze

INTERNES
Schnellsuche
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Partnerlinks
Empfehlungen
Sitemap
Topliste
Zum Blog



Bachstelze

(Zum vergrößern die Bilder anklicken)

Als ich Anfang Mai einen Blumenkasten bepflanzen wollte, fand ich ein Vogelnest mit gerade mal einem Ei drin.
Klar, dass die Pflanze da drin bleiben musste. Ich hatte schon Angst, den Vogel vielleicht vertrieben zu haben.
Aber das war nicht der Fall. Jede Nacht kam ein Ei dazu. Und jetzt hab ich gesehen, wer da brüten will an meinem Küchenfenster: es ist eine Bachstelze.

Zur allgemeinen Beschreibung der Bachstelze
weiter unten
Tag 1 Tag 2 Tag 3
10.05.2008 Vogelnest
im Blumenkasten entdeckt
11.05.2008 12.05.2008
Tag 4 Tag 5 Tag 6
13.05.2008 14.05.2008 15.05.2008
Tag 7 Tag 19 Tag 20
16.05.2008 ab heute
wird gebrütet
28.05.2008 sie brütet
immer noch
29.05.2008 heute, nach 13 Tagen
Brut sind die Kleinen geschlüpft
Tag 22 Tag 24 Tag 27
31.05. Jetzt sind die Kleinen
schon nicht mehr nackt, und die
Fütterung ist in vollem Gange.
02.06. Der Hunger ist groß!
Man sieht schon die Federn.
05.06. Beide Eltern haben zu tun,
Futter zu bringen.
Tag 27 Tag 29 Tag 30
05.06. Die Jungvögel sind jetzt
schon gut entwickelt.
07.06. Wo bleibt denn nur
das Futter?
08.06. Sie füttern den ganzen Tag.
Es herrscht Hochbetrieb
im Vogelnest.
Tag 32 11.-14.06.
ich war ein paar Tage im Urlaub
und wie erwartet sind die Kleinen
in der Zwischenzeit leider
ausgeflogen.
Schade, ich hätt sie gern dabei
beobachtet.
10.06. Die Jungen passen
jetzt kaum noch in das Nest.

21.06.2008 Es gibt Neuigkeiten!!!  Das Pärchen ist wieder da. Sie haben damit begonnen das Nest auszubessern. Das könnte ja bedeuten, dass sie jetzt zum zweiten Mal brüten will.
25.06.  das erste Ei liegt wieder im Nest. Bin ja mal gespannt, wie viele es diesmal sein werden.
03.07.  Diesmal sind es 5 Eier, die bebrütet werden.
24.07.  Heute sind die Jungvögel ausgeflogen. Leider wieder als ich nicht zu Hause war. Also gibts auch hier keine Bilder.

Allgemeine Beschreibung der Bachstelze (Motacilla alba)

Die Bachstelze ist knapp 18 Zentimeter lang, etwa 25 Gramm schwer und kann 10 Jahre alt werden. Der langbeinige Vogel ist meist in Bewegung. er ist der einzige Vogel in unseren Breiten, der meist am Boden läuft. Dabei wippt er mit dem schwanz. Wenn die Bachstelze fliegt, dann macht sie wellenartige Bewegungen. Sie lässt sich fallen, fliegt weiter und wechselt ständig die Richtung.
Wie der Name schon sagt findet man sie an Bächen und Ufern, aber immer häufiger auch in Ortschaften. Dabei zeigen sie auch kaum Scheu vor Menschen, man darf sich nur nicht zu schnell bewegen. Das sehe ich ja an meiner Bachstelze, sie brütet schon das zweite Jahr an der gleichen Stelle.

Die Bachstelze ist in Europa und im Mittelmeerraum anzutreffen. Im Gebiet von Nord- und Mitteleuropa bleibt sie nur zur Brutzeit von März bis September. In den wärmeren Gebieten im Süden kennt man sie als Standvogel. Da bleibt sie auch über Winter. Ansonsten ziehen sie nach Nordafrika zum überwintern.

Das Weibchen baut das Nest in das sie bis zu zweimal pro Saison 5-6 Eier legt. Sie brütet auch allein, aber der Partner ist immer in der Nähe. Wenn das letzte Ei gelegt ist beginnt die Brut, die ca. 14 Tage dauert. Sind die kleinen geschlüpft, dann füttern aber beide Elternteile. Nach ungefähr 15 Tagen werden die kleinen flügge. Sie ernährt sich von Insekten wie Fliegen, Mücken und Ameisen.


selbst züchten, so geht es
Spinnenblume


Schlammbowle
...schon mal gehört?

Schneller Tortenboden,
besonders locker!
...das Rezept


COC AU VIN
Hähnchen in Rotweinsosse
...das Rezept